Manege frei! Circus Henry begeistert Zuschauer in Böhlen


Allerhand Aufwand für drei Vorstellungen, und doch hat es sich gelohnt. Der Classic Circus Henry begrüßte seine Gäste vom 21.-23. Juni vor dem Kulturhaus Böhlen. Nicht nur die Besucher gingen beeindruckt nachhause, auch die Artisten des Zirkus waren insbesondere zur Premiereveranstaltung am Freitag überaus zufrieden mit ihrem Publikum. 

Die Zirkuskunst mit Tierhaltung ist mittlerweile sehr umstritten und bedarf eines besonderen Blickes. Daher sah die Stadtverwaltung doppelt hin, welchen Zirkus sie in ihrer Stadt befürwortet. Von Alpakas bis hin zu Ziegen und Pferden ist beim Circus Henry alles dabei. Beziehungsweise alles, was entsprechend eines Zirkus artgerecht gehalten werden kann. Anzutreffen waren wohl genährte und gepflegte Tiere mit großer Freilauffläche sowie ein aufgeschlossenes Zirkus-Team. In den Veranstaltungspausen gab es zudem für jeden Gast die Möglichkeit, die Tiere anzuschauen und Fragen zu stellen.

Hinter der Zirkus-Familie steht eine lange Tradition: Seit 1812, damit schon seit über 200 Jahren, verzaubern die Künstler ihr Publikum auf eine liebenswerte Art und Weise. Außergewöhnlich und faszinierend zugleich, werden selbst die Jüngsten der Familie in das Programm eingebunden und zeigen, wie viel Talent in den Genen stecken kann.

Das Programm zeichnet sich insbesondere durch mutigen Charme aus. Die Szenerien wurden nicht überspitzt und immer geschmackvoll vorgeführt, wodurch die Aufführung insgesamt sehr abgerundet wirkte. Für Kinder ist der Zirkus ideal und weiter zu empfehlen.