4. Sächsischer Inklusionspreis 2020 - „So geht sächsisch inklusiv!“

Der Beauftragte der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Stephan Pöhler, wird 2020 zum vierten Mal den Sächsischen Inklusionspreis für Beispiele gelungener Inklusion vergeben.

Unter dem Leitmotiv: „So geht sächsisch inklusiv!“ werden Praxisbeispiele ausgezeichnet, die den Prozess der Inklusion aktiv und nachhaltig voranbringen und Impulse für die ungehinderte Inanspruchnahme dieser Vielfalt vermitteln. Die Beispiele sollen außerdem den Gedanken der Inklusion und die Intentionen der UN-Behindertenrechtskonvention transportieren, das gelungene inklusive Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderungen erfahrbar machen und zur Nachahmung anregen.

Bewerbungen sind bis zum 30. September 2020 in den Kategorien "Bildung", "Freizeit & Kultur", "Barrierefreiheit und Infrastruktur" und "Verwaltung" möglich. Pro Kategorie wird ein Preisgeld von jeweils 1.000 Euro ausgelobt.

Der Sächsische Inklusionspreis 2020 wird unter der Schirmherrschaft des Landtagspräsidenten Dr. Matthias Rößler im Rahmen eines Festaktes im Plenarsaal des Sächsischen Landtages am 3. Dezember 2020 in Dresden verliehen.

Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen zum Inklusionspreis finden Sie auf www.inklusion.sachsen.de.

Screenshot (22) 1 ©Miroslawa Müller/GSBBScreenshot (22) 1 ©Miroslawa Müller/GSBB