Anbei ein Schreiben von den Mitarbeiterinnen des Konsums.

« zurück