Hurra, jetzt kann der Spielplatz genutzt werden

   Er begrüßte
- Frau Brückner von der Dow, durch deren Spendenaktion "Wir für hier" der Spielplatz erst möglich wurde,

- Herrn Pietsch, den Paten von der Dow für das Projekt, der sich immer wieder über den Sachstand informierte und Hilfe anbot,

- Herrn Kapitza, nicht nur als Vorsitzenden der Bürgerkontaktgruppe, sondern als Mitglied der Jury, die über die Projekte entschieden hatten,

- die Herren Kontschel und Schleife von der Firma ERTI aus Böhlen, die das multifunktionale Gerät aufbauten, die Baugrube erstellten,
  Fundamente fertigten und den Fallschutzsand lieferten,

- Frau Hensel, Schulleiterin der Oberschule, deren Schüler in der Freizeit den Spielplatz nutzen können und heute mit einer Klasse den ersten Versuch starten,

- Frau Müller vom Kinderhort nebenan, die sicherlich hier auch manch Fitnesseinheit  mit ihren Kindern durchführen wird,

- Herrn Künzel, unseren Bürgerpolizisten, der stets ein wachsames Auge auf den Spielplatz wirft,

- die Stadträte, die diesen Platz ausgewählt haben und meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Kinder brauchen Bewegung , möglichst an frischer Luft, wo sie kreativ tätig sein können- das können gute Spielplätze bieten.
Hier an diesem Kletter-Klimmzug-Hangelparcour können die Kinder körperliche Grenzen erfahren und durch Ausprobieren ihre Bewegungsfertigkeiten steigern.
Die Stadt hatte bei der Dow ein Projekt mit einer Spendensumme von 15.000 EUR eingereicht, dafür 7.500 EUR von der Dow  2016 bekommen.
So wurde analysiert und deshalb wurde dieses hier zu sehende Spielsportgerät aus stahlfeuerfesten Material gewählt. Es ist 3 m hoch, 3,85 m breit und 6m lang im Umfang. Am Ende kostet diese Ausführung 12.000 EUR, also mit einem Eigenanteil der Stadt von 4.500 EUR.

Jetzt können  die Kinder  Besitz ergreifen. Der Bürgermeister schnitt gemeinsam mit Frau Brückner von der Dow das Band durch . Er wünschte sich für den Spielplatz vor allem Langlebigkeit, keinen Vandalismus, dass hier Kinder ,Jüngere,  Ältere, Einheimische und Integrationskinder in Einklang friedlich miteinander spielen.
Dann gab es einen Run auf den Parcour.

« zurück