Gesellschaft der Freunde und Förderer des Leipziger Symphonieorchesters

Tobias Vanselow führte durch die Versammlung.

Frau Bärbel Kühnler, die Vorsitzende der Gesellschaft gab den Rechenschaftsbericht ab, der eine positive Aussage hatte.

Mitgliederwerbung, Außenwerbung für das LSO, Besucherzahlen bei Veranstaltungen, Kontakte zu anderen Vereinen und die Sponsorengewinnung standen als Themen an.
Erfreulich, dass die Bezahlung der Musiker aufgestockt werden konnte, auch daran hatten die Mitglieder wesentlichen Anteil.

Die beiden iungen Musiker (27 und 31 Jahre) erfreuten die ca. 30 Mitglieder mit wunderbarer Musik ,u.a. von Rossini, Baismortier, Angel Villoldo.
Nach dem Finanzbericht durch Schatzmeister Andreas Woda und anschließender Diskussion gab es noch eine amüsante Fragestunde mit den beiden Musikern.

Die Anwesenden erfuhren von der Deutschen und dem Chilenen in vergnüglicher Form viel über ihre Instrumente und ihre großen Ziele und auch ein extra geübtes Weihnachtslied spielten die Beiden.

Sehr wohl sind Mitglieder für dieses ehrenamtliche Engagement gefragt. Alter spielt dabei keine Rolle.
Ganz fit saß Frau Eva Fiebig als aufmerksame Zuhörerin da. Sie hat ein sehr stattliches Alter, ist das älteste Mitglied und beweist, dass Musik jung erhält.

Gern sind junge engagierte Musikfreunde gesehen so wie die jungen Musiker im Orchester.

Ansprechpartner für Interessierte:

Frau Kühnler      034206 7 25 33
Herr Hornisch   03426    5 38 67

« zurück