Farbenfeuerwerk bei Let`dance

Den wallonischen Tanz brachten die Tänzerinnen von der Europeade 2016 aus Belgien mit und gaben ihn an die Gruppen weiter. In diesem Jahr findet die Europeade im finnischen Turku statt und die Böhlener Tanzgruppe hat das Privileg,  wieder als einzige Tanzgruppe aus Sachsen, dabei zu sein.
Insgesamt 17 Tanzpunkte präsentierten die knapp 100 Tänzerinnen und Tänzer. Ob beim Äpfelchentanz der kleinen Zwergengruppe, da wurde sogar mitgesungen,  oder bei „the wall“ – getanzt von der Jugend 1 nach der Musik von Pink Floyd oder der Tanz Crasy der Nachwuchsgruppe 2,  gab es großen Applaus schon während des Tanzes.
Alle im Saal konnten die Leistungen der Kinder sehen und bewundern.
Es war für alle beeindruckend, wie die kleinen Zwerge oder die Nachwuchsgruppen auf der großen Bühne vor dem voll besetzten Saal im Solo oder in der Gruppe tanzten, als sei das  ganz Normalste . Schön , dass die Kinder solch optimale Bedingungen in Böhlen vorfinden.
Die gesamte Einstudierung und Choreografie lag wieder in den bewährten Händen von Simone Viereder und Ilka Demmler, die zum Abschluss  tosenden Applaus erhielten für ihre tollen Ideen.
Um Spenden wurde am Ende der Veranstaltung gebeten. Diese werden für die Reisekosten ins ferne Turku der Großen Tanzgruppe verwendet.
Und ganz zum Schluß zeigte Moderatorin/Malerin Franziska Köst , dass sie auch gut malen kann, ein schönes buntes farbenfrohes Bild, genau wie die Tänze.

Allen ein ganz großes Dankeschön, die hinter und vor der Bühne agierten, Spitzenleistung und ganz tolle Kostüme.

« zurück