Leipziger Symphonieorchester

 

Leipziger Symphonieorchester (LSO)

Das Leipziger Symphonieorchester feierte im Jahr 2013 das 50jährige Bestehen. Als Staatliches Orchester des Bezirkes Leipzig im Jahr 1963 gegründet, gehören Konzerte ebenso zum Alltag der Musiker wie CD-und Theaterproduktionen.

Das Leipziger Symphonieorchester arbeitet sowohl mit international renommierten Künstlern als auch mit Laienensembles der Region und gibt jungen Musikern die Gelegenheit, sich in Konzerten zu bewähren.

Mit seinen Konzerten prägt das Leipziger Symphonieorchester das Musikleben im Landkreis Leipzig entscheidend mit, wo es das einzige sinfonische Orchester für rund 500.000 Menschen ist. Hier gibt es Konzerte, fördert den Nachwuchs, unterstützt den Schulunterricht und setzt sich aktiv für das Kulturleben seiner Heimatregion ein. Hier ist es fest verwurzelt, von hier aus wirbt es für die Region im In- und Ausland, hier stellt es sich der aktuellen Herausforderung.

Das breit gefächerte Repertoire des Orchesters, das auf mehreren CD’s erschienen ist, erstreckt sich von der klassisch-romantischen und modernen Sinfonik über Oper, Operette, Musical sowie Filmmusik bis hin zur sinfonischen Unterhaltungsmusik. Verschiedene kammermusikalische Ensembles ergänzen dieses umfangreiche Angebot.

Gastspielreisen führten das Orchester nach Polen, Bulgarien, Italien, die Niederlande, in die Schweiz, nach Südkorea und Mexiko.

 

Leipziger Symphonieorchester GmbH

Träger: Stadt Böhlen

Geschäftsführer: Hans-Ulrich Zschoch

Leipziger Str. 40, 04564 Böhlen

Tel.: 034206 – 54080

Fax: 034206 – 54083

E-Mail: orchester@lso.de

Internet: www.lso.de